PrimaKlima-Rechner

CO2-Emissionen - benötigte Aufforstungsfläche - notwendige Zahlung


Die Berechnung kann in gleicher Weise durchgeführt werden
• für die Gesamtemission eines Jahres (Ihres Privathaushalts, Ihres Unternehmens, Ihrer Organisation ...)
• für die Emissionen eines einzelnen Ereignisses (z.B. für eine Flug- oder PKW-Reise, eine Veranstaltung)

Geben Sie bitte die entsprechenden Verbrauchsgrößen bzw. Entfernungen - bezogenen auf das letzte Jahr bzw. auf das betreffende Ereignis - ein.

Ermittlungsbogen als PDF

 
 
CO2-Quelle Verbrauch bzw. km-Leistung  
eines Jahres bzw. eines
Ereignisses (Einheiten)
kg CO2-Emission *
pro Einheit
bzw. (P)km-Leistung
CO2-Emission
eines Jahres bzw.
eines Ereignisses

* Die Werte für die unterschiedlichen CO2-Emissionen pro Einheit hat PrimaKlima sorgfältig z.T. aus physikalisch-chemischen Grunddaten berechnet, z.T. allgemein zugänglichen Quellen entnommen. Hinsichtlich dennoch möglicher Ungenauigkeiten sei darauf hingewiesen, dass PrimaKlima auf eine mehrfache Kompensation abzielt: Sollte eine tatsächliche Emissionsmenge hier geringfügig zu niedrig bemessen werden, würde das dadurch ausgeglichen.
 
 
 
  An Stelle einer detailierten Berechnung unterschiedlicher CO2-Emissionen können Sie zur Ermittlung der benötigten Aufforstungsfläche und der Kosten für eine bekannte zu entsorgende CO2-Menge hier diese Menge eingeben. 
 
 PAUSCHAL  CO2-Menge in Tonnen   0 kg CO2 
 
 

 HEIZUNG *
     
 Heizöl   Liter x 2.6 kg CO2 = 0 kg CO2 
 Erdgas   m3 x 2.0 kg CO2 = 0 kg CO2 
oder  kWh x 0.2 kg CO2 = 0 kg CO2 
 Steinkohle  kg x 2.7 kg CO2 = 0 kg CO2 
 Braunkohlebriketts  kg x 2.2 kg CO2 = 0 kg CO2 
 Fernwärme  kWh x 0.2 kg CO2 = 0 kg CO2 

 * Verbrauchswerte bitte den Mengenangaben auf der Rechnung des Energielieferanten entnehmen; bei Mietwohnungen anteilig  gemäß
 Heizkostenabrechnung
 
 

 STROMVERBRAUCH *
     
 Strom (dt. Energiemix**)   kWh x 0.55 kg CO2 = 0 kg CO2 

 * Verbrauchswert lt. Stromrechnung    ** Wert für 2010 lt. Bundesumweltamt (März 2011)
 
 

 MOBILITÄT
     
 PKW Gesamtverbrauch  Liter Benzin x 2.4 kg CO2 = 0 kg CO2 
oder 
 PKW Gesamtstrecke  km  x    Liter/100 km x 2.4 kg CO2 =    0 kg CO2 

 
 PKW (o. LKW) Gesamtverbrauch  Liter Diesel x 2.6 kg CO2 =    0 kg CO2 
oder 
 PKW (o. LKW) Gesamtstrecke  km  x    Liter/100 km x 2.6 kg CO2 =    0 kg CO2 
 

 
 Bus-/Bahnfahrt - Nahverkehr *
 Gesamtstrecke x Personenzahl
 Personen-km x 0.079 kg CO2   
(DB-Kennzahl für 2007)
0 kg CO2 

 Reisebus
 Gesamtstrecke x Personenzahl 
 Personen-km x 0.031 kg CO2
(Internat. Touristik Verband RDA)
0 kg CO2 

 Bahnfahrt - Fernverkehr *
 Gesamtstrecke x Personenzahl 
 Personen-km x 0.049 kg CO2
(DB-Kennzahl für 2007)
0 kg CO2 
 

 
 Flugreisen * (hin und zurück)
 Summe aller Gesamtstrecken
 der beteiligten Personen
 Entfernungsmesser
 Personen-km x 0.32 kg CO2(e)** = 0 kg CO2 
 

* Erfasst werden nur die mit dem direkten Energieverbrauch verknüpften Emissionen; indirekte Komponenten (insbes. Betrieb der Bahnhöfe oder Flughäfen) sind hier nicht berücksichtigt.

** Pauschale Berechnung ohne Differenzierung zwischen Kurz- und Langstrecken bzw. Flugzeugtypen: 4,5 Liter/Kerosin /100 Pkm x 2,6 kg CO2 pro Liter x 2,7 (RFI-Faktor). Da PrimaKlima mit einer fünffachen Kompensation kalkuliert, reichen bei der Angabe der Verbrauchswerte zutreffende Größenordnungen.
 
 
 

G E S A M T S U M M E     

0 kg CO2 
= 0,0 Tonnen CO2 
 
   

Haben Sie schon alle Wege ausgeschöpft, um die fragliche CO2-Emissionsmenge reduzieren? Um die (noch) nicht vermiedene CO2-Emissionsmenge der Luft wieder zu entziehen, können Sie die Kompensation dieser Emissionen veranlassen. Für eine Spende von 10,- Euro sorgt PrimaKlima-weltweit-e.V. für die mindestens zweifache Einbindung einer emittierten Tonne CO2.
   


Benötigte Aufforstungsfläche:
   
Um 0,0 Tonnen CO2-Emission zu kompensieren, legen wir für Sie

0 Klimazertifikate aus Aufforstungen still, zusätzlich forsten wir

0 qm Wald auf (Berechnungsgrundlage s.u.).
 


Erforderliche Zahlung:
   
Diese Kompensation bzw. Aufforstung können Sie mit einer Spende/Zahlung in Höhe von 0,00 Euro an PrimaKlima-weltweit-e.V. veranlassen.
   

   
   
Die von Spendern und Sponsoren geleisteten freiwilligen Klimaschutzbeiträge, welche von der Höhe der Emissionen abhängen, werden dazu genutzt, Aufforstungen und sonstige biotische Maßnahmen zu initiieren, um die entsprechende Menge an CO2 zweifach wieder einzubinden.

PrimaKlima legt hierfür entsprechende Klimazertifikate aus bereits durchgeführten Aufforstungen still, die eine bereits geschehene Einbindung der entsprechenden Menge CO2 mit besonderer Sicherheit belegen. Damit ist mit sofortiger Wirkung zu 100% ein Ausgleich der Emissionen bewirkt.
Zusätzlich veranlasst PrimaKlima Aufforstungen, die innerhalb von 50 Jahren die entsprechende Menge mindestens ein weiteres Mal der Atmosphäre entziehen.
Die Flächenberechnung richtet sich nach der Faustformel "1 Hektar (ha) Wald (= 10.000 qm) absorbiert im Durchschnitt seiner Wachstumsjahre 10 t CO2 jährlich". Unter Aktuelles -Wissenschaftliche Beiträge finden Sie diverse Beiträge zur Legitimierung dieser generellen Aussage. Bei der konkreten Projektplanung werden je nach Klimazone, Bodenbeschaffenheit, Baumart usw. spezielle Einschätzungen vorgenommen, auf Grund deren die tatsächliche Flächengröße in Entsprechung zur Faustformel festgelegt wird.
PrimaKlima-Projekte im Ausland werden durch die Auszahlungen an die Projektpartner in der Regel voll finanziert. Zahlungen für Aufforstungen oder andere biotische, kohlenstoffbindende Maßnahmen in Deutschland wirken in der Weise, dass sie den Eigentümer der Flächen bewegen, im Sinne des Vereinszwecks tätig zu werden. Dies kann dann die Mobilisierung von Eigenmitteln bedeuten und die Ausschüttung von z. T. erheblichen Subventionszahlungen.